WAS WIR TUN

Wir helfen das Plastikproblem zu lösen

Jeder kennt sie und hat sie bereits genutzt: die Plastiktüte. Es gibt sie in allen Formen und Farben aber die große Gemeinsamkeit ist, dass alle meistens nur einmal genutzt werden.  Somit symbolisiert kein anderes Produkt, besonders in Zeiten des Klimawandels sowie der voranschreitenden Ressourcenknappheit unsere moderne Wegwerfgesellschaft.

SO FUNKTIONIERT ES

Ein Kreislaufwirtschaftssystem mit Naturfasertaschen

Mit juteSache bieten wir einen innovativen Lösungsansatz für das ökologische Problem des Plastiktütenverbrauchs in Deutschland. Dahinter verbirgt sich ein sozial, sowie ökologisch ausgeglichenes Pfandsystem mit Naturfasertragetaschen.

Der Lebenskreislauf einer JuteSache Tasche
SCHRITT 1
Einfacher Kauf & Rückgabe

Kunden zahlen zzgl. zum Verkaufspreis einen Pfandbetrag und haben fortan die Möglichkeit die Tasche jederzeit bei teilnehmenden Einzelhändlern zurückzugeben. Bei Rückgabe erhalten Sie ihren Pfandbetrag zurück.

SCHRITT 2
Soziale Wiederaufbereitung

Zurückgegebene Taschen werden in Kooperation mit Werkstätten für behinderte Menschen gereinigt und anschließend wieder dem Zyklus zurückgeführt.

SCHRITT 3
Ende ist der Anfang

Taschen welche nicht mehr für den Kreislauf geeignet sind, werden durch Upcycling am Ende des Lebenszyklus zu neuen Produkten gestaltet.

DEIN SOZIALER UND ÖKOLOGISCHER IMPACT

Reduziere deinen ökologischen Fussabdruck

In Deutschland fallen im Durchschnitt 76 Plastiktüten pro Einwohner und Jahr an. Das entspricht einem bundesweiten Aufkommen von 6,1 Milliarden Plastiktüten im Jahr und 11.700 Plastiktüten in der Minute.

Nur jede 7. von 100 Plastiktüten wird recycelt, womit wertvolle Ressourcen verloren gehen. Besonders schädlich sind weggeworfene Plastiktüten, da diese bis zu 500 Jahre brauchen bis sie vollständig zerfallen. In der EU sind das 4,6 Milliarden Stück jedes Jahr. Besonders die Ozeane leiden unter dieser Plastikverschmutzung. Bereits heute bestehen mindestens fünf gigantische Müllstrudel, in der Größenordnung ganzer Länder. Darin sind Plastiktüten das zweithäufigste Produkt nach Zigarettenstummel. Das entstehende Mikroplastik akkumuliert zusätzlich zu den eigenen Giftstoffen noch besonders gut weitere. Dieses Mikroplastik wird von Fischen, Vögeln und anderen  Meeresbewohnern mit Plankton verwechselt und als Nahrung aufgenommen. Am Ende vieler Nahrungsketten steht der Mensch. So landen das Plastik und die darin enthaltenen Giftstoffe wieder auf unseren Tellern (z.B. in Form von Meersalz).

Mehr Informationen zum Problem Plastiktüten findest du bei der Deutschen Umwelthilfe.

6100000000

Plastiktaschen pro Jahr in Deutschland

25

Minuten wird eine Plastiktüte im Schnitt benutzt

Plastiktüten seit du diese Seite siehst

Teilnehmende Partnermärkte

EDEKA Goerzen

 

Wir freuen uns, mit Dirk Goerzen einen engagierten und aktiven Marktinhaber an unserer Seite zu haben. Dirk eröffnete im Oktober einen neuen und innovativen Edeka Markt in Koblenz-Metternich mit seinem eigenen Konzept „Willkommen bei Dirk“.

 

EDEKA Markt Goerzen
Am Metternicher Bahnhof 11
56072 Koblenz

 

EDEKA_Goerzen_JuteSache

 

Karin’s Bioladen

 

Seit Beginn unseres Projekts ist Karins Bioladen ein tatkräftiger und unterstützender Partner an unserer Seite.  Karins Bioladen liegt in der südlichen Vorstadt und achtet bei Ihrem reichhaltigen Sortiment auf Regionalität und durch langjährige Erfahrung werden individuelle Kundenwünsche stets durch das freundliche und hilfsbereite Team erfüllt – Finden wir richtig klasse!

 

Karin’s Bioladen
Kurfürstenstr. 53
(Nähe Krankenhaus Ev. Stift)
56068 Koblenz

 

karinsbioladen

 

Du?

 

Du hast einen Laden oder möchtest uns einen netten Einzelhändler vorstellen? Schreib uns.

WER STECKT DAHINTER

Dein Team

Wir setzen uns täglich dafür ein die Plastikmenge zu reduzieren und Menschen wie dir eine einfache Alternative zu bieten!

team_image
Makes old stuff brand new

Johannes Hofmann

Johannes hat sich während seines Bachelor Studiums intensiv mit Start-Ups der aufkommenden Sharing Economy beschäftigt. Er absolviert momentan einen Master in Information Management und kümmert sich bei juteSache um das Upcycling.

team_image
Makes our business grow

Patrick Weirich

Patrick ist kümmert sich um das Business Development in unserem Team. Er hat Erfahrung in Venture Capital Investments und Marketing. Patrick arbeitet momentan für einen Inkubator für Social Business and nachhaltige Entwicklung.

team_image
Makes delivery chains lean

Mario Malzacher

Mario ist der Prozess-Spezialist in unserem Team. Er hat fünf Jahre Arbeitserfahrung als Projektleiter im Process Engineering und hat im Accounting und Controlling gearbeitet. Momentan schliesst er seinen MSc in Business Innovation ab.

team_image
Delivers great customer experience

Yves Studer

Yves kümmert sich um die Customer Experience – sei es offline oder online. Er arbeitet als Senior Consultant in einer führenden Schweizer e-Business Beratungsagentur. Er hat einen MSc in Business Information Systems und einen MSc in Computer Science abgeschlossen.

team_image
Chooses only the best material

Niklas Slatin

Niklas ist der Naturwissenschafler in unserem Team. Nach seinem Bachelor in BioGeoWissenschaften studiert er momentan Geografie in seinem Master. Bei juteSache kümmert er sich um das nachhaltige Management von Ressourcen.

juteSache ist
Bio-Baumwolle statt Plastik

Nach Tests mit diversen Materialen setzen wir neu auf Bio-Baumwolle – ein robuster und langlebiger Rohstoff. Uns ist es dabei besonders wichtig auf langlebige und ökologische Materialien zu setzen. Wir arbeiten nur mit Lieferanten zusammen die uns ihre Lieferkette von A-Z transparent aufzeigen können.

juteSache ist
Ökologische Logistik

Um die Taschen vom Lieferanten zum Supermarkt zu bringen und wieder in Stand zu setzen arbeiten nur mit lokalen Transport- und Reinigungsfirmen zusammen. Diese handeln ökologisch und setzen wo möglich auch benachteiligte oder behinderte Menschen ein (Caritas).

juteSache ist
Ein zweites Leben

Können wir die Taschen nicht mehr in den Umlauf bringen, werden diese von Künstlern zu neuen Produkten gestaltet: Lampen, Liegestühle, Sonnenschirme. Dieses Upcycling bringt also nicht nur der Natur etwas!

WIE DU UNS ERREICHST

 

Sag Hallo. Wir freuen uns von dir zu hören!

Hilfetext